. .

Aktuell


AKTUELL

Ausbildung Sankaran-Methode Berlin (Grund- und Aufbaukurs)

10.03.17 bis 14.12.18


Zum Seminar

Zur Anmeldung

Berlin, März 2017 - Dezember 2018

Das andere Lied entdecken lernen

Von der Pathologie über die tiefste Empfindung bis zur Quelle

Grund- und Aufbaukurs Systematische Homöopathie nach Sankaran und anderen

Um die Systematische Homöopathie nach Sankaran (Empfindungsmethode) erfolgreich zu praktizieren, braucht es das Handwerkszeug einer genauen Anamneseführung und eines erweiterten Verständnisses der Materia Medica. Ein wesentliches Element der Ausbildung wird das praktische Erlernen verschiedener Fragetechniken anhand von Partnerübungen, Anmneseübungen in der Gruppe und Live- und Videofällen sein. Den roten Faden in der Anamnese zu erkennen, der sich in unbewussten Gesten, Unregelmäßigkeiten im Sprachfluss und in Stresssituationen eindrücklich zeigt und diesem zu folgen, ermöglicht es dem / der BehandlerIn in jene tiefen Bereiche vorzudringen, wo sich "Das andere Lied" am deutlichsten offenbart. Den Besonderheiten der Kinderanamnese wird ein eigener Ausbildungsabschnitt gewidmet sein. 

Ein weiterer Schwerpunkt der Ausbildung ist die Vermittlung von Materia Medica Kenntnissen anhand von systematischen Zusammenhängen. Diese werden in der Ausbildung anhand von exemplarischen Videofällen aus dem Tier-, Pflanzen- und Mineralreich und Vorträgen zur Materia Medica anschaulich vermittelt.

Nur wer tief in die eigene Seele geblickt hat, kann auch andere dorthin führen. Ein Teil der Ausbildung widmet sich deshalb der Erforschung eigener Fragen und Unsicherheiten, die im Verlauf der Ausbildung und der eigenen Anwendung der Methode in der Praxis auftauchen in Form von Monolog- und Dyadenarbeit.

Der Aufbaukurs ist geeignet für alle TeilnehmerInnen, die über ausreichende Erfahrungen in der Arbeit mit der Empfindungsmethode verfügen und ihr Verständnis für einzelne Arzneimittelgruppen vertiefen möchten. Schwerpunkt wird die Differenzierung einzelner Mittel innerhalb einer Pflanzenfamilie anhand des Miasmas, von mineralischen Mitteln derselben Reihe anhand ihrer jeweiligen Spalte und von Mitteln des Tierreiches nach dem System der Joshis sein. Das Zusammenspiel verschiedener Herangehensweisen an einen Fall, der richtige Gebrauch des Repertoriums, die Einbeziehung von Aufstellungsarbeit und die Nutzung von Signaturhinweisen soll das Repertoire des Fallverständnisses der TeilnehmerInnen erweitern.

Ausbildungsinhalte Grund- und Aufbaukurs

Anamnesetechnik und Selbsterfahrung

  • Theorie der Ebenen (Grundkurs)
  • Vermittlung von Fragetechniken (Grundkurs)
  • Fragetechnik in Abhängigkeit Naturreich, Level, Ebene und Miasma (Aufbaukurs)
  • Partneranamnese-Übungen und Einzelanamnesen in der Gruppe mit direkter Supervision
  • Live-Anamnesen und Videofälle mit Analyseschwerpunkt Anamnesetechnik
  • Besonderheiten der Anamnese bei Kindern
  • Aufstellungsarbeit zum Sichtbarmachen der jeweiligen Empfindung
  • Selbsterforschung in Form von Monolog- und Dyadenarbeit zur inneren Haltung als Behandlerin 

Materia Medica Grundkurs

  • Themen der Reihen und Spalten des Periodensystems allgemein ( u.a.   2.Reihe, Metalle, Kindliche Minerale, Metalle, Säuren , Radioaktive)
  • Empfindungen einzelner Pflanzenfamilien (u.a. Compositae, Euphorbiacea, Leguminosen)
  • Tiersystematik (u.a. Schlangen, Spinnen, Vögel)
  • Nosoden

 Materia Medica Aufbaukurs

  • Fälle mit neuen mineralischen und pflanzlichen Mitteln
  • Differenzierung verschiedener Mittel einer Reihe des PSE durch ihre Zuordnung zur jeweiligen Spalte
  • Differenzierung verschiedener Mittel einer Pflanzenfamilie durch ihre jeweilige miasmatische Zuordnung
  • neue tierische Mittel und ihre Zuordnung zum jeweiligen Level (nach B. und S. Joshi)
  • Generationsübergreifende Fälle


Termine 2017 / 2018

Zur Anmeldung

AusbildungSupervision.pdf